Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
Slideshow Header
05.Juli 2019

Nächste Veranstaltung:

Artenvielfalt, Landwirtschaft und Künstliche Intelligenz – wie geht das zusammen?

Unterhausdebatte im Rahmen der Leopoldina-Nacht 2019
Leopoldina, Halle, 21–22.30 Uhr

Auf Augenhöhe mit den Experten

Die Reihe will bundesweit Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch bringen, über aktuelle Forschung zum Thema des Wissenschaftsjahres informieren und diese kritisch zur Debatte stellen. Ein Dialog auf Augenhöhe soll das gegenseitige Verständnis fördern und zur Reflexion anregen: Im direkten Gespräch lernen Forschende Wünsche und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger kennen, die ihrerseits mehr über die Bedeutung von Wissenschaft und Forschung für den Menschen erfahren.


Das Wissenschaftsjahr

Jedes Jahr ein neues Motto: Seit 2000 rufen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog gemeinsam ein Wissenschaftsjahr aus. Viele hunderte Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Kultur und Politik öffnen daraufhin die Türen ihrer Einrichtungen. Sie laden dazu ein, einen Blick auf die Entwicklungen und Forschungen des jeweiligen Mottos zu werfen.

Egal, ob im Verkehr, Haushalt oder in der Gesundheit – Künstliche Intelligenz (KI) etabliert sich in fast allen Bereichen der Wirtschaft, der Arbeit und des Privatlebens und verändert das Zusammenleben der Menschen. Im Mittelpunkt des Wissenschaftsjahres 2019 zum Thema Künstliche Intelligenz steht die Frage nach Reichweite und Tiefe dieser Veränderungen.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.

Mehr Informationen zum aktuellen Wissenschaftsjahr unter www.wissenschaftsjahr.de