Slideshow Header

Aktuelle Veranstaltung:

09.April 2018

Roboter – mein Helfer, Kollege oder Chef?

Wie die Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert
Oldenburg, Schlaues Haus, 19:00 - 20:30 Uhr

Das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine beginnt sich im Zuge der Digitalisierung und Robotisierung schrittweise zu verändern. Bediente der Mensch früher noch einzelne Maschinen selbst, erfüllt er in manchen Branchen nur noch eine Kontrollfunktion. Automatisierungsprozesse gehen indessen teilweise so weit, dass sie den Menschen komplett ersetzen. Diesem Szenario steht die Chance gegenüber, Arbeit neu zu definieren und somit die Qualität von Arbeit durch angenehmere Bedingungen und Tätigkeiten zu verbessern. Auf welche Art und Weise aber die Einführung von künstlicher Intelligenz und Robotik die Arbeitswelt von morgen beeinflussen wird, ist noch unklar. Wie kann ein Zusammenwirken von Mensch und Maschine im Arbeitsalltag der Zukunft aussehen? Was wären mögliche Konsequenzen der Robotisierung und Automatisierung für unsere Gesellschaft? Welche Berufe werden davon besonders betroffen sein und wie muss damit umgegangen werden?

Expertinnen und Experten:
Prof. Dr. Oliver Kramer
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Department für Informatik

Prof. Dr. Juliane Benra
Jade Hochschule Wilhelmshaven,  Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Dr.-Ing. Peter Kampmann
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Standort Bremen

Moderation:
Tim Schröder
Wissenschaftsjournalist

Bildergalerie:
Eindrücke vom Abend in Oldenburg

Hintergrund:
„Industrieroboter: Mensch und Maschine im Dialog“

Diskussionsformat:
Science Café

Beim Wissenschaftlichen Nachtcafé sitzt das Publikum in der Regel an kleinen Kaffeetischen. Nach einer kurzen Einführung der Moderation in das Thema und die Vorstellung der Expertinnen und Experten, gibt es eine „Aufwärmrunde“ im Publikum. Die Teilnehmer machen sich untereinander am Tisch bekannt und unterhalten sich in Caféhaus- Atmosphäre über den Grund des Kommens. Ein oder zwei wissenschaftliche Referentinnen und Referenten führen danach in das Thema ein und beleuchten unterschiedliche Aspekte. Im Anschluss diskutiert das Publikum untereinander anhand von zwei bis drei vorbereiteten Fragen.

Nach dieser Runde werden Fragen an die Expertinnen und Experten gestellt und Standpunkte diskutiert. Die Moderation „holt“ diese Statements auch teilweise aktiv an den Tischen ab. Hierzu liegen an jedem Tisch Stift und Papier bereit, damit die Gedanken der Gäste gleich festgehalten werden können. Zum Abschluss holt der Moderator ein Blitzlicht bei den Anwesenden ein.

Anfahrt:
Schlaues Haus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *