Slideshow Header
29.Mai 2021

Veranstaltung:

Was treibt Magdeburg an?

Energiekonzepte für die Mobilität der Zukunft
Lange Nacht der Wissenschaft Magdeburg , 22 Uhr

Verbrennungsmotoren gelten aufgrund ihres hohen CO2-Ausstoßes und des begrenzten Erdölvorkommens als Auslaufmodell. Doch auch Batterien belasten die Umweltbilanz von Elektroautos, und die Erzeugung von Bioenergie erfordert den Anbau zusätzlicher Biomasse in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion. Die Frage nach dem Treibstoff der Zukunft bietet also Anlass für zahlreiche Diskussionen rund um die Nachhaltigkeit unserer Fortbewegung. Welcher Antrieb kombiniert Leistungsfähigkeit und Umweltverträglichkeit am besten? Gibt es überhaupt genügend regenerative Energie, um unser aktuelles Mobilitätsverhalten beizubehalten? Und was wünschen sich die Bürger*innen?

Beim digitalen Nachtcafé von Wissenschaft kontrovers kommen Sie unmittelbar mit Forschenden ins Gespräch. Bringen Sie Ihr eigenes Getränk und weitere Personen aus ihrem Haushalt mit vor den Laptop und diskutieren Sie in persönlicher Runde die Mobilität der Zukunft.

Diskutieren Sie mit:

Dr. Ulrike Zeigermann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Nachhaltige Entwicklung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Dr.-Ing. Tanja Vidakovic-Koch
Leiterin der Fachgruppe Elektrochemische Energieumwandlung (EEC), Max Planck Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme


Die Veranstaltung wird mit dem Videokonferenz-Tool Spatial.Chat realisiert.

Hier geht es zum Veranstaltungsraum (der Zugang wird am 29.5. ab 21.30 Uhr freigeschaltet): https://spatial.chat/s/wissenschaftimdialog

Bei technischen Problemen erreichen Sie uns telefonisch unter 030 2062295-49